Skip to main content

Herzlich willkommen!

Danke, dass Sie hier sind.

Ich bin Beáta Máté, die Gründerin von Formate Design.

2013 bin ich zum ersten Mal mit dem Reiz und der Herausforderung der Wandmalerei in Berührung gekommen, als ich gebeten wurde, meine ersten großflächigen Wandgestaltungen im Rahmen des Relaunches des Sote Clubs zu gestalten. Ziel war es, die Wände einer Ruinenkneipe auf vielfältige und kreative Weise zu bemalen.

Meine zweite Begegnung mit der Wandgestaltung war die Halle des Bürogebäudes in der Etele-Straße, gefolgt von dem Nachtclub Lumiere.

Dies war die größte zusammenhängende Wandfläche, die ich bisher bemalt habe: 500 Quadratmeter, 6 Räume - alle Wände und die Decke wurden bemalt.

Danach war es keine Frage, dass ich mich in dieses Genre verliebt habe. Seitdem hat es mein Leben begleitet und mich vor immer neue Herausforderungen gestellt.

Hinzu kam die Bemalung der Kinderzimmer. Als ich das erste Mal ein Kinderzimmer bemalen sollte, das meine Freundin, eine Graphikdesignerin, entworfen hatte, bekam ich den Drang, meine eigene Welt und meine eigenen Figuren zu entwerfen.

+36303201168


Es ist immer wieder spannend, an der visuellen Transformation und Umgestaltung eines Raumes zu arbeiten. Da ich aus der Welt der Kunst komme, ist dies ein dynamisches, immersives Genre.

Meine Kenntnisse der Farbtheorie und Kompositionsübungen sind eine gute Grundlage für meine Wandgestaltungsarbeit. Das einzige Plus ist, dass der Pinsel und die Leinwand, mit denen ich arbeite, größer sind.

Meine Ausbildung habe ich als Assistentin in der Bildhauer- und Malerwerkstatt meiner Meisterin und jetzigen Freundin, Ágnes Németh absolviert.

Das ist die klassische Form des Lernens, die unter schulischen Bedingungen nur schwer umsetzbar wäre. Hier kommt die ganze Theorie aus der Praxis. Ich konnte an kreativen Prozessen teilnehmen und mir gleichzeitig all das Wissen aneignen, das noch heute die Grundlage meiner Arbeit ist.


Die Inneneinrichtung und das Interior Design klopften schon in jungen Jahren an meine Tür, als ich mit meiner Freundin Vera Szekeres, einer Innenarchitektin, an der Einrichtung und Dekoration von Möbelhäusern während der Pre-Opening-Phase in Deutschland und der Tschechischen Republik teilnahm. Von ihr habe ich die grundlegenden Prinzipien gelernt, mit denen ich heute die Dynamik eines Interieurs leicht erkennen und erfassen kann. Vera ist nach wie vor meine Partnerin in meinem Arbeitsleben, sie hilft und steht mir in allem zur Seite. Sie gestaltet die Prozesse als Managerin und als Mitgestalterin.

Nun, diese Puzzleteile machen mich zu dem, was ich als Mensch und als Designer bin. Was mir am meisten gefällt ist, dass es nicht nur einen richtigen Weg gibt. Hier treffen Harmonien aufeinander und kommunizieren, sie werden lebendig und bilden ein Ganzes.

+36303201168

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.